Zwetschgen-Hefe-Kuchen

Zubereitung:

1. Schritt:

Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit der Backhefe und dem Zucker vermengen. Die handwarme Milch dazugeben und schon einmal mit dem Handrührgerät (Knethaken) niedrige Stufe vermengen. Nun die ausgelassene Butter (handwarm) mit dem Ei und der Prise Salz dazu geben und langsam mit den Knethaken zu einen Teigkloß verarbeiten. Die Drehzahl langsam immer weiter erhöhen. (ca. 5 Min.)Der Teig sollte sich jetzt um die Kenthaken zu einen Kloß geformt haben. Den Teig anschließend abgedeckt an einen warmen Ort 15 Min, gehen lassen. (Backofen kurz anheizen und wieder ausschalten könnte der warme Ort sein) Danach den Teig mit den Händen ordentlich durchwalken und erneut 15 Min. gehen lassen. Währenddessen ein Backblech mit hoher Kante einfetten und anschließend den Teig darauf verteilen und wieder abgedeckt weitere 15 Min. gehen lassen.
Anschließend nochmals durcharbeiten. In der Größe des Backblechs ausrollen. Blech mit Backpapier auslegen und den Teig für die Zwetschgen darauf geben.

2. Schritt:

Belag für die Zwetschgen: Die Zwetschgen entkernen und halbieren, dabei jede Hälfte jeweils noch mal längs einschneiden. Nun den Teigboden dicht mit den Zwetschgen belegen.

3. Schritt:

Streusel für die Zwetschgen: Für die Streusel 250g Mehl in eine Schüssel sieben und mit 100g Zucker, 1 Prise Salz und dem Zimt mischen. 150g Butter erwärmen und unter ständigem Rühren zufügen. Nun alles mit den Fingerspitzen zu Streuseln zerreiben, und die belegten Zwetschgen damit bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca. 40 Minuten hellbraun backen.

Zubehör:

500 g Mehl
125 ml Milch
2 Eier
60 g Zucker
1 Pck Hefe
1 Prs Salz
60 g Butter

Belag:

1,5 kg Zwetschgen
250 g Mehl
100 g Zucker
1 Prs Salz
1/2 Tl Zimt
150 g Butter